Wird das Spiel bald eingestellt...?

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Thema abonnieren
Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#81

04.01.2018, 23:06

(04.01.2018, 20:28)FlipSGE_92 schrieb: Ich habe das Nahe Ende zwar schon vor einem Jahr kommen sehen, daher bin ich vorsichtig, aber langsam scheint es mir dann doch so zu sein.
In der Masse wie die Premiumitems zuletzt massivst reduziert verhökert werden und den doch auffällig billigen beiden letzten Großevents kommt das Gefühl auf, dass die Kuh vor der Schlachtung nochmal so gut wie möglich ausgepresst werden soll.
Ich denke du 'spinnst' dir da zu viel zusammen - ohne es böse zu meinen. Im Gegenteil habe ich das Gefühl, dass das Spiel global gesehen noch immer eine wahnsinnig große aktive Spielerschaft besitzt und EA damit in Relation zu ihren Investitionen enorme Gewinne einfahren.

Dass die Premiumitems heute für weniger Donuts an den Mann gebracht werden als vor drei/vier Jahren mag sein, daraus lassen sich allerdings keinerlei Rückschlüsse ziehen; oder hast du Zahlen, mit denen EA arbeitet?
Die Preis-Schwankungen ergeben sich bei solchen Games in der Regel durch einfache Formeln aufbauend auf der Marktbeobachtung: Wie viele Spieler sind bereit wie viel Geld auszugeben. Da kann es dann eben auch die Masse ausmachen, die bei zu hohen Preisen heute nicht mehr den Geldbeutel zücken würden während gleichzeitig erheblich mehr Spieler bereit wären Geld auszugeben bei etwas geringeren Preisen.

Man siehe sich hier beispielsweise Castle Clash (Schlosskonflikt) an, was ich über Jahre spielte und nur um ein Beispiel zu nennen. Heute sind dort im Vergleich zu früher viele einzelne Zielpunkte einfacher und schneller zu erreichen (auch weil die durch Echtgeld erhaltenen Währungen besser/billiger eingesetzt werden können), während der Inhalt des Spiels aber gleichzeitig ebenso deutlich zugenommen hat. Für einen Anfänger ist zu Beginn seines Spielstarts das End-Game daher nicht signifikant schneller zu erreichen, heute wie damals.

Übertragen auf TSTO ist das nichts anderes. Wer heute anfängt hat ohnehin schon derart viele Items verpasst, gibt man ihnen also diese Dinge nicht welche du hier für deine Thesen heranziehst, wäre das End-Game hier völlig unerreichbar. Wenn Ziele unerreichbar wirken, steigen neue Spieler schnell aus - und vermutlich ist es genau das, was EA vermeiden will.
Der Anteil an Walen, Spieler die massenweise Echtgeld ausgeben - also hohe dreistellige bis vierstellige Beträge im Monat - nach Durchbruch eines Spiels sinkt bei stetigen Spielerwachstum außerdem in Relation zu den Spielern, die das nicht tun. Auch das beeinflusst und verschiebt diese Dinge.

(04.01.2018, 20:28)FlipSGE_92 schrieb: Die Leute die den W-Trick so verbreitet haben dürfen sich auch gerne Gedanken darüber machen, ob sie das Heranrücken des Endes eventuell mitbeschleunigt haben.
Kann ich mir kaum vorstellen. In englischen Foren wie Reddit usw. habe ich von dem noch nichts gelesen.
Oder machst du dieses kleinere und rein deutschsprachige Forum hier für verantwortlich? 1f603

wolverine Rang: Lisa Simpson
Awards:
#82

04.01.2018, 23:10

(04.01.2018, 23:06)Scrypton schrieb: Dass die Premiumitems heute für weniger Donuts an den Mann gebracht werden als vor drei/vier Jahren mag sein, daraus lassen sich allerdings keinerlei Rückschlüsse ziehen; oder hast du Zahlen, mit denen EA arbeitet?
Die Preis-Schwankungen ergeben sich bei solchen Games in der Regel durch einfache Formeln aufbauend auf der Marktbeobachtung: Wie viele Spieler sind bereit wie viel Geld auszugeben. Da kann es dann eben auch die Masse ausmachen, die bei zu hohen Preisen heute nicht mehr den Geldbeutel zücken würden während gleichzeitig erheblich mehr Spieler bereit wären Geld auszugeben bei etwas geringeren Preisen.

Echt jetzt? Und das ist dein Rückschluss?
Ok ,,,

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#83

04.01.2018, 23:14

(04.01.2018, 23:10)wolverine schrieb:
(04.01.2018, 23:06)Scrypton schrieb: Dass die Premiumitems heute für weniger Donuts an den Mann gebracht werden als vor drei/vier Jahren mag sein, daraus lassen sich allerdings keinerlei Rückschlüsse ziehen; oder hast du Zahlen, mit denen EA arbeitet?
Die Preis-Schwankungen ergeben sich bei solchen Games in der Regel durch einfache Formeln aufbauend auf der Marktbeobachtung: Wie viele Spieler sind bereit wie viel Geld auszugeben. Da kann es dann eben auch die Masse ausmachen, die bei zu hohen Preisen heute nicht mehr den Geldbeutel zücken würden während gleichzeitig erheblich mehr Spieler bereit wären Geld auszugeben bei etwas geringeren Preisen.

Echt jetzt? Und das ist dein Rückschluss?
Ok ,,,
Wie meinst du das?
Im Gegenteil ziehe ich doch gerade keinen Rückschluss dahingehend, weil mir die Zahlen eben nicht vorliegen. ^^

wolverine Rang: Lisa Simpson
Awards:
#84

04.01.2018, 23:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2018, 21:47 von suzuki. Bearbeitungsgrund: Name entfernt )

Wie du meinst <edit> Ich seh eben alles schwarz.
Auffrallend war für mich halt das "die die haben" "bekommen haben" und alle anderen auf der Strecke geblieben sind.

ElBartoGrande Rang: Matt Groening
Awards:
#85

04.01.2018, 23:19

Naja, das mit den günstigen Prozenten würde ich nichtmal unbedingt als deutlichstes Indiz betrachten, außerdem gibt es das auch nicht erst seit 6 Wochen, sondern seit geraumer Zeit immer mal wieder: bei THOH gabs die Tentakelbäume, im Tresor die JetBikes, die Flaggenpakete (kamen die nicht sogar kurz hintereinander gleich in 2 Events vor?) und natürlich die Strandrefugien... wobei das ja schon irgendwie verdächtig ist: die Herrschaften von EA dürften ziemlich gut im Bilde sein, was das ganze Gebacke angeht (gerade im EA-Forum kommt das Thema "KEM Farming" noch wesentlich häufiger zur Sprache als hier), also wieso forcieren sie das ganze immer wieder mit solchen Deals, wohl wissend, dass ihnen dadurch die zahlende Kundschaft verloren geht?
Was ich persönlich da schon auffälliger finde, ist der zunehmend schlampige und bisweilen irgendwie halbfertig wirkende Eindruck, den einige Events in letzter Zeit hinterlassen. Vor allem THOH und Winter 2017 mögen ja inhaltlich durchaus nett gemacht gewesen sein, waren spielerisch allerdings ziemlich seichter Mist. Egal ob Kämpfe gegen Monster oder gegen Aliens oder die Sache mit den Lustikussen, das alles wirkte auf mich ein wenig wie "ach sind wir nicht ganz fertig geworden... Hmm was soll's, raus damit, macht ja eh nichts mehr aus".
Was ebenfalls schon angesprochen wurde: es ist auch krass, in welchen Mengen und zu welchen Preisen in letzter Zeit die Items teilweise verscherbelt werden (fast die gesamte THOH-Historie konnte man zu Halloween nachkaufen, dann der Black Friday-Overkill, Mega-Rabatte zu Weihnachten, aktuell eben die Steinmetze fast schon gratis). Das kann man natürlich auch positiv interpretieren, vielleicht ist das ja echt nur ein neuer Marketinghandgriff, sowas simples wie "je mehr Items wir anbieten, desto mehr Profit können wir machen". Demnach kann man sich gerade als relativ neuer Spieler auch einfach darüber freuen, viele viele alte Sachen zu attraktiven Preisen zu kriegen... ebenso gut kann man ein solches Vorgehen allerdings auch auslegen in Richtung "der Laden schließt bald, alles muss raus!".
Ich kenne zwar keine genauen aktuellen Zahlen zu Umsatz und Gewinn bei diesem Spiel, aber die zunehmende Verbreitung des Backens und anderer Tricks wird in der Hinsicht sicherlich nicht unbedingt förderlich sein. Und damit wären wir bei einem weiteren Risiko: EA. Wer die Spielebranche, die Firma und ihre Geschichte ein wenig kennt, der weiß, dass seit Jahrzehnten eine der obersten Maximen des Unternehmens etwa folgendes ist: wenn der Tag kommt, an dem du uns nicht mehr ausreichend Geld einbringst, dann fahren wir mal zusammen mit dir in den Wald. Und kommen alleine wieder zurück...

Friss meine Shorts.

wolverine Rang: Lisa Simpson
Awards:
#86

04.01.2018, 23:20

Und seit Mitte des Jahres gibt es kauf mehr Gebäude zum craften die cash abwerfen ?

barracuda Rang: Homer Simpson
Awards:
#87

04.01.2018, 23:23

Kann ich mir persönlich nicht vorstellen, dass EA das Spiel in naher Zukunft einstellen wird, warum auch. Der Normalo-Gamer, der sich nicht in Foren etc informiert und nur spielt Aufgrund dessen, weil er die Simpsons spielen will, hat doch gar keine Ahnung von Wechseltrick und Donutbacken und ich schätze mal das wird die absolute Mehrheit sein, dazu muss man nur mal die Rezensionen in den Appstores lesen 1f609.

Auch wenn ich mich in meinem Umfeld umschaue, sehe ich dort kaum jemanden der irgendwelche Tricks benutzt um voranzukommen und die meisten spielen so zwischen Level 61 und 100 und das schon eine wirklich lange Zeit. Die wissen das einfach nicht, meine Schwester wusste noch nicht mal, das es keine Levelupdates mehr gibt und wartet immer noch sehnlichst auf neue Aufgaben.

Und das wiederum sind die Spieler die das Spiel am Leben halten, monatlich etwas Geld investieren und glücklich mit dem sind was sie haben und sich freuen wenn sie ins Spiel gehen können.

Ich gehörte auch mal zu jenen, bis ich dieses Forum fand 1f609 :-)

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#88

04.01.2018, 23:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2018, 21:47 von suzuki. Bearbeitungsgrund: Antwort auf Gelöschtes entfernt )

>edit>
(04.01.2018, 23:17)wolverine schrieb: Auffrallend war für mich halt das "die die haben" "bekommen haben" und alle anderen auf der Strecke geblieben sind.
Ich verstehe immer noch nicht was du ausdrücken willst. Wer sind "alle anderen", die auf der Strecke geblieben sein sollen?

darki667 Rang: Matt Groening
Awards:
#89

05.01.2018, 01:11

Hat eigentlich mal jemand derer, die hier jetzt ein Ende des Spiels sehen wollen, sich mal die Beiträge durchgelesen, die früher in diesem Thread geschrieben wurden?

Beitrag Nr.1 - Bonusitems zum Schleuderpreis
Beitrag Nr.2 - überhastete Updates

Ich muss da doch gerade ein wenig grinsen.

Aktuell habe ich 0 Plätze frei. Ich mache keine Warteliste!
Bitte nur aktiv schreibende Forumsmitglieder (und natürlich aktive Spieler). Wenn Account-Name vom Forumsnamen abweicht, bitte kurze PN zur Klärung. Ansonsten PN nicht zwingend nötig.

FlipSGE_92 Rang: Abe Simpson
Awards:
#90

05.01.2018, 01:25

(05.01.2018, 01:11)darki667 schrieb: Hat eigentlich mal jemand derer, die hier jetzt ein Ende des Spiels sehen wollen, sich mal die Beiträge durchgelesen, die früher in diesem Thread geschrieben wurden?

Beitrag Nr.1 - Bonusitems zum Schleuderpreis
Beitrag Nr.2 - überhastete Updates

Ich muss da doch gerade ein wenig grinsen.

Zu 1.: Und diese Tennisplätze waren dann tatsächlich so wohl nicht gewollt von EA weshalb sie auch wieder aus dem Spiel genommen wurden. Die aktuell verjubelten Items sind wiederrum absolut so gewollt.
Zu 2.: Überhastet finde ich die Events aktuell nicht. Der aktuelle Rythmus besteht eigentlich seit 1.5 Jahre. Das ist weshalb ich auch schmunzeln musste das einige Leute davon ausgingen, mit dem Eventende nach 4 Wochen käme das Storeupdate. Das Problem besteht eher darin dass die letzten beiden Events nochmal eine Spitze der Einfallslosigkeit waren, die sich zuletzt breit gemacht hat. Das das Event-typische Minispiel vom Parallelwelten-Event per copy&paste eingefügt wurde, spricht Bände. Wenn ich von einem nahenden Ende rede spreche ich auch nicht von nächstem Monat sondern eher vom Verlauf dieses Jahres.
Die Events spielen sich halt nichtmehr wie Events sondern wie große Verkaufsaktionen. Das was früher ganz einfach anders.
Aber vielleicht liegt mein negativer Gesamteindruck auch an meinem subjektiven Empfinden, dass das letzte Event mit tollen Preise das Secret-Event war, was gut ein 3/4-Jahr her ist. Die letzten 4 Events fand ich mehr oder weniger enttäuschend. Bis auf eine kleine Ägypten-Insel steht davon praktisch nichts in meiner Stadt.




ElBartoGrande Rang: Matt Groening
Awards:
#91

05.01.2018, 01:37

(05.01.2018, 01:11)darki667 schrieb: Hat eigentlich mal jemand derer, die hier jetzt ein Ende des Spiels sehen wollen, sich mal die Beiträge durchgelesen, die früher in diesem Thread geschrieben wurden?

Beitrag Nr.1 - Bonusitems zum Schleuderpreis
Beitrag Nr.2 - überhastete Updates

Ich muss da doch gerade ein wenig grinsen.
Hahaha, grade hier mal die erste Seite gelesen, da waren ja wirklich schon vor mehr als 2 Jahren die meisten Kritikpunkte vertreten 1f603
Aber wie Flip schon völlig treffend sagte: das Spiel ist in letzter Zeit kaum noch wirklich ein Spiel, sondern "verkommt" zunehmend irgendwie zu einem Flohmarkt, wo ohne Ende alter Kram unter die Leute gebracht werden will...
Bugs sind dabei auch meist gar nicht mal so das große Thema, es sei denn man will grade das THOH-Event starten, aber es passiert nichts 1f609

Friss meine Shorts.

darki667 Rang: Matt Groening
Awards:
#92

05.01.2018, 03:00

(05.01.2018, 01:25)FlipSGE_92 schrieb: Zu 1.: Und diese Tennisplätze waren dann tatsächlich so wohl nicht gewollt von EA weshalb sie auch wieder aus dem Spiel genommen wurden. Die aktuell verjubelten Items sind wiederrum absolut so gewollt.

Die Tennisplätze müssen kein Versehen gewesen sein. Könnten sie nicht auch einfach ein zeitlich begrenztes Item gewesen sein, so wie viele andere Items auch? Sie verschwanden mit dem Update zum Oktoberfest 2015. Das halte ich an sich nicht für ungewöhnlich. Wenn es ein Versehen war, warum entfernt EA die dann erst mit dem Update eines neues Events und nicht per Patch in den zwei Wochen davor?
Wenn die Prozente ein Versehen waren, warum hat EA die Tennisplätze nicht ohne Prozente nochmal gebracht?
Kurz nach den Tennisplätzen kamen zu Halloween die Klagemauern. Und die waren sicher kein Versehen und noch eine Spur heftiger.

Zitat:Zu 2.: Überhastet finde ich die Events aktuell nicht. Der aktuelle Rythmus besteht eigentlich seit 1.5 Jahre. Das ist weshalb ich auch schmunzeln musste das einige Leute davon ausgingen, mit dem Eventende nach 4 Wochen käme das Storeupdate. Das Problem besteht eher darin dass die letzten beiden Events nochmal eine Spitze der Einfallslosigkeit waren, die sich zuletzt breit gemacht hat. Das das Event-typische Minispiel vom Parallelwelten-Event per copy&paste eingefügt wurde, spricht Bände. Wenn ich von einem nahenden Ende rede spreche ich auch nicht von nächstem Monat sondern eher vom Verlauf dieses Jahres.
Die Events spielen sich halt nichtmehr wie Events sondern wie große Verkaufsaktionen. Das was früher ganz einfach anders.
Aber vielleicht liegt mein negativer Gesamteindruck auch an meinem subjektiven Empfinden, dass das letzte Event mit tollen Preise das Secret-Event war, was gut ein 3/4-Jahr her ist. Die letzten 4 Events fand ich mehr oder weniger enttäuschend. Bis auf eine kleine Ägypten-Insel steht davon praktisch nichts in meiner Stadt.

Bei Events versuche ich immer grob nach Items und Thematik einerseits und nach Spielmechanik des Events andererseits zu unterscheiden. Das erstere ist, wie du ja selber auch geschrieben hast, rein subjektiv. Mir z.B. haben unter dem Gesichtspunkt auch Halloween und Homerpalooza gefallen.
Was nun die Spielmechanik betrifft, da rennst du bei mir grundsätzlich erstmal offene Türen ein. Ein Event, an welches ich mich gerne zurückerinnere, war das Terwilliger-Event. Da musste man u.a. mehrere verschiedene Craftingwährungen über Jobs verschiedener Länge produzieren. Diese Jobs wiederum mussten durch Charaktere verschiedener Charaktergruppen absolviert werden. Das gefiel mir und sowas würde ich mir wohl mal wieder wünschen.
Was nun aber die spätere Verwässerung und Gleichförmigkeit der Events betrifft, da meine ich mich andererseits auch in Bezug auf das Terwilliger-Event erinnern zu können, dass diese vielen unterschiedlichen Joblängen bei vielen Usern nicht auf Begeisterung stieß, zum Teil ja auch nachvollziehbar. Wenn man nun hinzu nimmt, dass es auch heutzutage immer noch Stimmen gibt, die Events als nicht schaffbar bezeichnen (ob nun berechtigt oder nicht) und man weiterhin davon ausgehen muß, dass es solche Reaktionen nicht nur in unserem kleinen Forum gibt, sondern weltweit, dann stellt sich mir die Frage, ob EA nicht einfach Schritt für Schritt versucht hat, einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden. Ob nicht wir User weltweit dazu beigetragen haben. Wenn ich mir zusätzlich vor Augen führe, dass beispielsweise die User bei TSTOaddicts das Weihnachtsevent auch hinsichtlich der Spielmechanik sehr positiv bewertet haben, und dabei auch gerade den nicht vorhandenen 4h-Zwang, unterstützt das meine These. Denn das Event war in meinen Augen hinsichtlich der Spielmechanik nochmal eine Stufe unterirdischer als die davor, aber für den Gelegenheitsspieler nochmal etwas entspannter und weniger zwingend. Und weniger nett ausgedrückt: das Weihnachtsevent war durch die völlige Abwesenheit von Komplexität und Planung nochmal etwas massentauglicher.
Mit ein wenig Polemik (Konsumrausch, "Geiz ist geil", "Rabatte, Rabatte, Rabatte" etc.) könnte man solche Gedankengänge übrigens auch wunderbar auf die massenhaften Rabatte bei den Events übertragen. Da mir dafür aber jegliche Anhaltspunkte fehlen, lasse ich das mal. Außerdem kaufe ich dabei ja selber alles was möglich ist. :-[

Aktuell habe ich 0 Plätze frei. Ich mache keine Warteliste!
Bitte nur aktiv schreibende Forumsmitglieder (und natürlich aktive Spieler). Wenn Account-Name vom Forumsnamen abweicht, bitte kurze PN zur Klärung. Ansonsten PN nicht zwingend nötig.

Maui1945 Rang: Matt Groening
Awards:
#93

05.01.2018, 08:25

Ich spiele ja erst ein paar Jährchen und finde es auch erschreckend wie Premium Sachen mal so eben verschleudert werden. Aber am Beispiel von der Figur Nr 51 für 10 Donuts erkennt man die typische US Herangehensweise die schon immer im Spiel präsent war. Nämlich man benötigt 90 Donuts um die Figur für 10 zu kaufen und diese 90 muss man erstmal haben und zwar schnell der Deal ist ja zeitlich limitiert.
Natürlich kann man auch seine Einkäufe so einteilen, das man die 100% des alten Preises nach Möglichkeit vorrätig hat. klappt das nicht muss man eben Donuts kaufen.
Es ist also die immer gleiche Schiene auf die AE fährt.

Das es Sachen gab die unschlagbar waren, und sich nach die gute alte Zeit anfühlen ist glaube ich in jedem Spiel so.

Stufe: 939 | Sterne: 5,0 | Bonus: 1190%| Einwohner: 312/327| aktiv seit: Okt 2015
freie Plätze in der Nachbarinoliste: 0 (EA/Origin: Maui1945)

Heather Rang: Matt Groening
Awards:
#94

05.01.2018, 12:19

(04.01.2018, 21:12)Heather schrieb: [...] hätte ich gerne eine bebilderte Liste der Kutten-Kostüme angehängt, die ich in den tiefsten Tiefen des Aktenkellers gefunden habe; doch leider funzt das nicht. Der "Attachment-hinzufügen-Knopf" ist zwar noch vorhanden, jedoch scheint er völlig funktionslos zu sein. Schade. [...]

Was ist denn nun mit dem Knopf? Ist schlicht der Speicher voll oder ist die Einbinde/Anhängemöglichkeit von Dateien in Beiträgen tatsächlich "raus dem Sortiment"? Falls letzteres zuträfe, könnte ich mir weitere Mühen für eine in Arbeit befindliche Gemalert-Tabelliert-Unterlage ersparen.

Heute tappsle ich, morgen backe ich!

[Bild: Donuts.png]


3plusss Rang: Matt Groening
Awards:
#95

05.01.2018, 12:32

Ich habe gestern Abend eine Recherche gestartet, um nach Fakten zu suchen (Nutzerzahlen, Umsatz). Konkretes zu TSTO konnte ich nicht finden. Im letzten EA Umsatzbericht von 2017 (http://files.shareholder.com/downloads/E...tation.pdf) taucht zumindest das Simpsons App Symbol im Mobile-Bereich auf und die Aussage, dass der digitale und mobile Bereich 20% des Gesamtumsatzes ausmachen. Weil ich es jetzt genau wissen will, habe ich dem PR Team von EA eine konkrete Anfrage gestellt. Mal sehen, ob es eine Reaktion gibt.

Grundsätzlich denke ich, dass sich mobile Spiele etabliert haben und die Publisher damit weiter experimentieren - in Richtung Nutzerbindung und Gewinnmaximierung. Die werden sehr genau analysieren, wann User aktiv sind oder in-App-Käufe tätigen und ihre Apps optimal darauf ausrichten. Mit den mobilen Spielen werden durchaus erheblich mehr Spieler erreicht und auch länger gebunden. Dafür ein Beispiel: Das Konsolen-/PC-Spiel Fifa hat 21 Millionen und die mobile Version 95 Millionen Nutzer (http://investor.ea.com/releasedetail.cfm...ID=1034792).

Auf TSTO bezogen glaube ich, dass die Häufigkeit der Mini-/Events und der umfangreichen Rabattaktionen mit dem analysierten Nutzerverhalten zusammenhängt. Genau so auch die Einführung des Tresors (und damit die künstliche Verknappung von Premium-Items). All das dient zur Gewinnmaximierung und deutet für mich nicht auf ein nahendes Ende hin.

ElBartoGrande Rang: Matt Groening
Awards:
#96

05.01.2018, 13:40

Sehr interessante Statistiken, danke dafür 3plusss!
Nun, mobiles Gaming ist natürlich weiterhin ein wachsender Markt, das steht wohl außer Frage. Die erforderliche Hardware (Smartphones, Tablets) verbreitet sich schließlich weiterhin rasant in nahezu allen Teilen der Gesellschaft und eben nicht bloß unter den "klassischen" Zocker-Zielgruppen von beispielsweise Kindern und Jugendlichen. Hier im Forum gibt es ja sicherlich auch einige User, die solche Hardware nutzen, aber nicht unbedingt eine Playstation oder einen Gaming-PC im Wohnzimmer stehen haben.
Hier wäre es besonders interessant zu wissen, welchen Anteil am allgemeinen Mobile-Umsatz das Spiel Tapped Out heute noch hat, schließlich wachsen nicht nur die potentiellen Nutzerzahlen, sondern auch die Anzahl an Spielen immer weiter an... in den ersten Jahren nach der Veröffentlichung des Spiels war ich zwar selbst noch nicht dabei, kannte aber ohne Ende Leute, die es zockten (damals war die Menge potentieller Konkurrenzprodukte verglichen zu heute auch noch eher überschaubar). Heute dagegen kenne ich außerhalb dieses Forums fast keine aktiven Spieler mehr persönlich, die sind alle nach und nach entweder zu immer neuen Spielen weitergezogen oder haben aus anderen Gründen irgendwann aufgehört... Man sieht bei den Tabellen ja sehr gut, dass der Mobile-Umsatz die letzten Jahre weiter stetig wächst, aber er verteilt sich nunmal auch auf immer mehr verschiedene Produkte.
Noch ein paar Anmerkungen zu der Sache mit FIFA: mit diesen Zahlen wäre ich etwas vorsichtig, das sieht ja auf den ersten Blick glatt so aus, als wäre der Mobile-Markt mittlerweile um ein Vielfaches größer als das klassische Gaming (es ist zwar theoretisch durchaus möglich, dass dieser Tag mal kommen wird, aber ich bezweifle, dass dieser Tag schon heute ist). Hier gilt es wohl ein paar Faktoren zu beachten: bei den Spielern der Mobile-Version ist von "unique player base" die Rede, was danach klingt, als sei damit die Gesamtheit aller Spieler gemeint, die das Spiel jemals gespielt (oder auch nur geladen?) haben. Die Krux hierbei: FIFA Mobile ist offenbar eine zunächst mal kostenlose App, man muss also anders als bei den PC- und Konsolenversionen nicht erstmal etwa 60 € hinblättern, um loslegen zu können. Dass viele Leute natürlich weniger Hemmungen haben, sich zwischendurch mal schnell eine Gratis-App zu laden als harte Währung für ein Vollpreis-Spiel hinzulegen, dürfte wohl klar sein. Darüber hinaus bin ich zwar beim besten Willen selbst kein Fan von FIFA, kenne aber dennoch einige Leute, die jedes Jahr aufs neue dabei sind. Unter diesen herrscht recht einhellig die Meinung, dass die 2018er-Videospiel-Version wohl die schlechteste seit Jahren ist, was womöglich diese relativ kleine Zahl erklären könnte. Aber auch so bin ich bei solchen Spielen ziemlich überzeugt, dass hier mobile Versionen auf absehbare Zeit wohl keine ernstzunehmende Konkurrenz zu "echten" Videospielen darstellen werden, denn sobald ein Spiel einen gewissen Grad an Komplexität überschreitet, ist alleine schon die recht eingeschränkte Touchscreen-Steuerung einem Gamepad oder auch Maus und Tastatur schlichtweg haushoch unterlegen.

Friss meine Shorts.

Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#97

05.01.2018, 14:56

(05.01.2018, 12:32)3plusss schrieb: Weil ich es jetzt genau wissen will, habe ich dem PR Team von EA eine konkrete Anfrage gestellt. Mal sehen, ob es eine Reaktion gibt.
Super.
Konkrete Zahlen für die Jahre nach 2015 betreffend Tapped Out habe ich ebenfalls keine gefunden. Aber die, die ich habe sind:

2012
Tapped Out erzielte einen Umsatz von 23 Millionen US-Dollar.

2013
Tapped Out erzielte einen Umsatz von 10 Millionen US-Dollar - und zählte zu den fünf erfolgreichsten iOS-Games des Unternehmens.

2015
Tapped Out hat monatlich 16 Millionen Spieler - bei 165 Millionen insgesamt aller Mobile-Spiele von EA.

FlipSGE_92 Rang: Abe Simpson
Awards:
#98

05.01.2018, 15:28

(05.01.2018, 14:56)Scrypton schrieb:
(05.01.2018, 12:32)3plusss schrieb: Weil ich es jetzt genau wissen will, habe ich dem PR Team von EA eine konkrete Anfrage gestellt. Mal sehen, ob es eine Reaktion gibt.
Super.
Konkrete Zahlen für die Jahre nach 2015 betreffend Tapped Out habe ich ebenfalls keine gefunden. Aber die, die ich habe sind:

2012
Tapped Out erzielte einen Umsatz von 23 Millionen US-Dollar.

2013
Tapped Out erzielte einen Umsatz von 10 Millionen US-Dollar - und zählte zu den fünf erfolgreichsten iOS-Games des Unternehmens.

2015
Tapped Out hat monatlich 16 Millionen Spieler - bei 165 Millionen insgesamt aller Mobile-Spiele von EA.

Die Quelle hast du sicher gerade nur vergeßen, anzugeben^^




Scrypton Gebannter Benutzer
Awards:
#99

05.01.2018, 15:41

(05.01.2018, 15:28)FlipSGE_92 schrieb: Die Quelle hast du sicher gerade nur vergeßen, anzugeben^^
Nö, da die Informationen aus mehreren Seiten heraus gezogen wurden habe ich ganz bewusst auf eine Quellenangabe verzichtet. 1f603

Aber gut:
http://www.pcgames.de/Electronic-Arts-Fi...t-1046592/
http://www.gamona.de/games/electronic-ar...63568.html
http://www.eurogamer.de/articles/2015-05...d-hardline

3plusss Rang: Matt Groening
Awards:

05.01.2018, 16:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2018, 16:17 von 3plusss.)

EA hat mir geantwortet: "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir keine Äußerungen über unsere Nutzer- und Umsatzzahlen sowie zukünftige Aktivitäten geben können. Bitte halten Sie hierfür unsere gängigen Online-Kanäle im Auge."

Leider sind wir dadurch nicht schlauer geworden.